Pilates für Tänzer

 

Pilates für Tänzer

Das erste Pilatesstudio hat J. Pilates in New York beim City Ballett eröffnet. George Balanchine und Martha Graham zählten zu seinen ersten Klienten. Seine Methode wurde deshalb auch durch den Tanz beeinflusst. Pilates eignet sich besonders als Leistungsniveau-erhaltendes-Training während längerer Verletzungsphasen sowie als Unterstützung für das tägliche Tanztraining. Tänzer schätzen das Training der langen Muskulatur, die Verbesserung der Balance durch die zentrierende Arbeit sowie den Aufbau einer geraden Haltung. Durch Pilates können Tänzer lernen, mit ihren körperlichen Gegebenheiten umzugehen, diese zu kontrollieren, so dass das Verletzungsrisiko erheblich gemindert und somit auch Verschleißerscheinungen vorzubeugen. Pilates lässt das Tanzen leichter wirken, und gleichzeitig wird mehr Sicherheit und Können ausgestrahlt. Pilates ist für ein „In-Sich-Ruhen“ und die Balance trotz schwierigster Bewegungen halten können.